Tango für Mittelstufe mit Gustavo Gomez & Anabela Miranda

Gustavo Gómez & Anabela Miranda

Gustavo Gómez
Gustavo Gómez

Gleich buchen

Vivetango – gelebter Tango

Gustavo Gomez unterrichtet seit 16 Jahren Argentinischen Tango in Deutschland. Zuvor war Gustavo in einer Tanzschule in Misiones/Argentinien tätig.

Wichtige Tangopersönlichkeiten, die Gustavos Tango beeinflusst haben: Johanna Copes, Bruno Gibertoni, Alejandra Mantiñan, Aoniken Quiroga, Martin Ojeda, Mariana Montes, Sebastian Arce, El Pibe Sarandí, Adrian Veredice, Oscar Mandagaran, Jorge el Turco.

Gustavo verfügt über eine ansteckende und emotionale Art, seine in vielen Stunden erarbeitete Männertechnik so zu vermitteln, dass sich garantiert jeder tangotanzende Mann angesprochen fühlt. Und mit viel Sensibilität vermittelt er den tangotanzenden Damen Eleganz.

Außerdem fehlt nie ein Schuss Humor, eine Prise „original argentinisch“ und eine Handvoll Geschichten aus dem Leben.

Möchtet Ihr Gustavo tanzen sehen? Hier ein paar Videos von seinen Auftritten mit seiner Frau und Tanzpartnerin Gabi.

Anabela Miranda
Anabela Miranda. Photo: Hernan Blanco


Anabela Miranda
stammt aus San Rafael, einer Stadt in der westargentinischen Provinz Mendoza. Schon als kleines Mädchen erhielt sie Unterricht in klassischem Ballett, zeitgenössischem Tanz und Folklore. Sie beschloss, ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen und ihre Karriere als Tänzerin in Buenos Aires fortzusetzen, Sie studierte am Nationalen Kunstinstitut der Universität Buenos Aires Choreographie und Tanzperformance.

2008 trat der Tango in ihr Leben und prägt es seither. Sie begann zunächst in ihrer Heimatstadt Tango und zeitgenössischen Tanz zu unterrichten, gründete eine eigene Tanzschule und gewann bei Wettbewerben zahlreiche Preise. 2014 verlegte sie ihren Lebensmittelpunkt in die Hauptstadt und trat in Shows mit verschiedenen weltbekannten Tänzern und Ensembles in Argentinien und in Europa auf.

Mit ihren Schülern möchte sie ihre Erfahrung und ihr Wissen, aber vor allem ihre Leidenschaft und ihre Liebe zum Tango teilen.

Thema des Workshops in La Rogaia: Entdecke Deinen eigenen Tango!!

Die Theorie von Gustavo ist, dass jede/r einen Tango in sich hat. Als Lehrer/in ist es deren Aufgabe, diesen Tango aufzuwecken. Als Tangolernende/r sollte es nie zum Ziel werden, genauso zu tanzen wie… oder wie…Thomas soll so tanzen wie Thomas und Anna wie Anna. Das ist die Originalität, die beide durch die Unterrichtsinhalte vermitteln und fördern wollen.

Im Vordergrund des Unterrichts stehen:

  • Achse und Gleichgewicht: jeder in seiner Achse und eine gemeinsame Achse
  • Männer- und Frauentechnik: Laufen, gemeinsame Fortbewegung, Führen, Folgen, Begleiten
  • Musikalität: Phrasen in der Musik, Legato und Staccato, Moll und Dur, Melodie und Rhythmus, Instrumente und Gesang, Pausen
  • Genaue Bewegungsabläufe: Symbiose beim Laufen, beim Drehen, Dissoziation
  • Improvisation: wie wegkommen von festen Strukturen oder erst gar nicht dort hinkommen
  • El Abrazo: enge, geschlossene Umarmung, fließender Wechsel in die offene Umarmung
Anabela Miranda
Anabela Miranda. Photo: Hernan Blanco
Gustavo Gómez
Gustavo Gómez

Ein Kommentar über Gustavo:

Gustavo, auch wenn Du es für Dich so empfindest, im Deutschen nicht genug Worte
für den Tango zu haben, Deine Schüler und Zuschauer verstehen Dich. Wir dürfen Deine Leidenschaft mit vielen Sinnen fühlen. Worte können dabei ohnehin nur ein kleiner Teil sein. Aber sei versichert: Viele Menschen bewundern auch Deine Fähigkeit, deutsch zu sprechen und zu unterrichten.

Egal mit wem ich mich gestern unterhalten habe, die Resonanz auf den Unterricht war durchgehend positiv:

– ‘sie sehen alles’
– ‘ich hab genau den Tipp bekommen, den ich grade gebraucht hab. Dann war’s so viel leichter’
– ‘toll aufgebauter Unterricht. Nicht zu viel, nicht zu wenig’
– ‘endlich jemand, der auf die Haltung schaut, der sie ‘physikalisch’ und ‘symbiotisch’ erklärt
– ‘gut, dass immer wieder und unermüdlich auf die Haltung aufmerksam gemacht wird’
Du und Deine Tanzpartnerinnen können beide begeistern, Tänzerinnen und Tänzer. Aber ich sehe, dass gerade die Offenheit der
Männer durch Dich gefördert wird. Gustavos tolerante Art und seine Einladung zu ‘seinem’ persönlichen Tango zu finden, fördert bei den Männern die Bereitschaft, anzunehmen.
Eva aus Rosenheim

Niveau: Mittelstufe

Unterrichtssprache: Deutsch, Englisch

Preis: Last Minute Angebot EUR 795 statt EUR 995 pro Person und Woche

Die Preise enthalten:

  • 15 Std. Tango-Unterricht in der Kleingruppe (max. 9 Paare). Details findet Ihr bei den Kursbeschreibungen weiter unten auf dieser Seite.
  • Unterbringung pro Person für 1 Woche im Doppelzimmer oder Einzelzimmer mit gemeinsamem Bad für 2 – 4 Personen.
  • Halbpension (Frühstück und Abendessen inclusive aller Getränke) für 1 Person für 1 Woche

Nicht im Preis enthalten sind:

  • Zuschlag für Unterbringung im 2-Personen-Appartement: "La Mimosa" EUR 60 pro Person und Woche,; "La Pipo" oder "I Cuccioli" EUR 120 pro Person und Woche; "La Grapo" EUR 150 pro Person und Woche (bei Belegung mit 2 Personen)
  • Zuschlag für Unterbringung im 1-Personen-Appartement: "La Mimosa" EUR 300 pro Person und Woche,; "La Pipo" oder "I Cuccioli" EUR 400 pro Person und Woche; "La Grapo" EUR 500 pro Person und Woche (bei Belegung mit nur 1 Person)
  • Die An- und Abreise. Einen Lageplan, Wegbeschreibung und Informationen zur Anreise findet Ihr hier.
  • Mittagessen
  • Transport zu und Eintritte in Milongas
  • Kinderbetreuung: Preis auf Anfrage

JETZT BUCHEN

Gabi & Gustavo Gómez: "Noche de Garufa", Tanturi
Gabi & Gustavo Gómez: "La Tupungatina", O. Pugliese
Gabi & Gustavo Gòmez: Tango "Cafè Dominguez" (El Cuarteto Rotterdam, live)

Unsere Kurse in der Himmelfahrtswoche sind immer besonders gefragt! Daher empfehlen wir, Euch rechtzeitig Plätze in diesem Kurs zu sichern!

Gleich buchen

Lesen Sie hier, was unsere Gäste über ihren Tangourlaub in La Rogaia sagen

Mehr über Gabi und Gustavo unter www.vivetango.de

Zurück