Rogaia Blog

Olivenernte in La Rogaia. Photo: Peter von Felbert, www.felbert.de
Olivenernte in La Rogaia. Photo: Peter von Felbert, www.felbert.de

Olivenöl - vom Baum in die Flasche

Olivenöl ist das "flüssige Gold" Umbriens, ein hochwertiges und gesundes Lebensmittel, das in keinem Haushalt fehlen darf. Ab Mitte Oktober beginnt die Ernte. Überall sieht man die unter die Bäume ausgebreiteten Netze. Die Pflücker holen die Oliven von Hand oder mit Rüttelstäben von den Bäumen, dann geht es ab in die Ölmühle. Wie aus den Oliven schließlich Olivenöl wird, lesen Sie hier.

 

Weiterlesen …

MIt der Dampflok am Trasimenischen See
Historische Fahrt mit dem Dampfzug am Trasimenischen See

Mit der Dampflok am Trasimenischen See

  1

Ein ganz besonderes Erlebnis: Mit einem historischen Dampfzug von Perugia nach Terontola, entlang des Trasimenischen Sees. Am Sonntag 6. November 2016 wurde das 150. Jubiläum der Bahnlinie Terontola-Foligno mit einer außergewöhnlichen Zugfahrt gefeiert - und wir waren mit an Bord.

Weiterlesen …

Die italienische Küche, was macht eigentlich den Unterschied?

Die italienische Küche gilt als eine der besten der Welt. Aber was macht sie so besonders? Hier erfahren Sie einige ihrer (simplen) Geheimnisse ...

Weiterlesen …

Blick von La Rogaia auf den Monte Amiata
Blick von La Rogaia auf den Monte Amiata

Der "Monte Amiata"

Eine der spektakulärsten Ansichten, die Sie von La Rogaia aus genießen können, ist der Blick auf den Monte Amiata. Er ist ein erloschener Vulkan und mit 1.738 Metern der zweithöchste Berg der Toskana.
Ein Ausflug zum Monte Amiata, Luftlinie von La Rogaia nur circa 70 Kilometer, lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Besonders reizvoll ist eine Fahrt zum Monte Amiata aber im Hochsommer. Auf den Berghöhen kann man der Sommerhitze entgehen.

Weiterlesen …

Historischer Umzug in Cortona
Historischer Umzug in Cortona

Sieben gute Gründe für Ihren Urlaub in der Villa La Rogaia in Umbrien

Möchten Sie wissen, warum Sie ausgerechnet nach Umbrien kommen sollten in Ihrem nächsten Urlaub? Urlaub in La Rogaia ist genau richtig für Sie, wenn ...

Weiterlesen …

Gutes Olivenöl - gar nicht so leicht zu finden!

Wieder einmal hat die Stiftung Warentest Olivenöl getestet, und in vielen Medien findet man jetzt die Schlagzeile „Jedes zweite Olivenöl fällt durch“

Eigentlich bräuchte uns das nicht zu interessieren. Die Olivenöle, die dabei getestet wurden (26 verschiedene Öle, also nicht wirklich repräsentativ), sind alle von großen Herstellern, die jedes Jahr riesige Mengen von Olivenöl auf den Markt bringen.

Wir produzieren sogar in sehr guten Jahren im Vergleich nur so geringe Mengen an Olivenöl, dass wir nie in dieser Liga mitspielen werden, und ehrlich gesagt wollen wir das auch nicht.

Manchmal sind wir aber doch verwundert über die Ergebnisse mancher Tests. Natürlich probieren wir aus Neugierde auch immer wieder Olivenöl, welches in Tests gut oder sehr gut abgeschnitten hat. Oft können wir aber nicht nachempfinden, warum so manches Öl „Testsieger“ geworden ist.
Aus Gesprächen mit Kollegen wissen wir, dass viele andere kleine Olivenölerzeuger das genauso sehen.

Woran erkennt man aber nun gutes Olivenöl?

Weiterlesen …

Frisch gehobelter Pecorino über die "Maccheroncini al Ragù Toscano della Nonna" ist ein Muss in der "Locanda al Pozzo Antico" in Cortona
Frisch gehobelter Pecorino über die "Maccheroncini al Ragù Toscano della Nonna" ist ein Muss in der "Locanda al Pozzo Antico" in Cortona

Restaurant-Empfehlungen für die südliche Toskana

Bei "Toskana" denkt man natürlich gleich ans Schlemmen, an Bruschette und Chianti, an Acqua Cotta und Wildschweinschinken, an Cantucci und Vin Santo. Eigentlich isst man immer gut, wenn man irgendwo entlang des Wegs in einer Trattoria einkehrt. Allerdings gibt es auch hier Unterschiede, und die besten Lokale sind oft ein wenig versteckt und nicht unbedingt dort, wo die meisten Touristen hinkommen.

In den letzten 15 Jahren hat uns so mancher Ausflug mit Gästen oder mit der Familie in die benachbarte südliche Toskana geführt und wir möchten Ihnen nicht unsere leckersten kulinarischen Entdeckungen vorenthalten.

Weiterlesen …

Winterspaziergang bei Città di Castello
Winterspaziergang bei Città di Castello

Der erste Schnee im Valtiberina, Umbrien Toskana

Am vergangenen Freitag haben wir die letzten Oliven des Jahres in die Ölmühle gebracht und unser köstliches tiefgrünes neues Öl bekommen. Der milde November hat die Pflücker dieses Jahr mit Tagen voller Sonnenschein gesegnet. Da macht es natürlich viel mehr Spaß, in oder unter dem Baum die Oliven von den Ästen zu streifen oder sich eine Sonnenpause in der nach wilder Minze duftenden Wiese zu gönnen. Aber schon am Sonntag kam dann der Winter auch nach Umbrien ...

Weiterlesen …

Kulinarische Köstlichkeiten aus Umbrien, mit Liebe zubereitet. Photo: Gomez
Kulinarische Köstlichkeiten aus Umbrien, mit Liebe zubereitet. Photo: Gomez

NEU! Kulinarische Wochen 2016

Toskana und Umbrien sind berühmt für ihre kulinarischen Schätze: Trüffel und Steinpilze, Salami und Schinken, Hülsenfrüchte und das berühmte Olivenöl. Natürlich können Sie versuchen, all diese verborgenen Schätze auf eigene Faust zu finden. Aber wäre es nicht viel einfacher, wenn jemand Ihnen hilft, Sie an die Hand nimmt und Ihnen auch Orte abseits der Touristenpfade zeigt?
Lesen Sie mehr über unser neues Programmangebot "Kulinarische Wochen" im Frühjahr und im Herbst 2016!

 

Weiterlesen …

"Calata dei Barbari" in Castel Rigone
"Calata dei Barbari" in Castel Rigone

Events am Lago Trasimeno im Juli

In der zweiten Julihälfte ist in unserer Gemeinde Passignano sul Trasimeno jedes Jahr "der Bär los":

Erst der "Palio dell Barche", das traditionelle Bootsrennen auf dem Lago Trasimeno. Da wird gefeiert, gegessen und gewettet eine ganze Woche lang. Dann Ende Juli die "Calata dei Barbari" in unserem Dorf Castel Rigone, ein wildes Spektakel, das in die Zeit der Goten zurückführt. Und parallel dazu das "Trasimeno Blues Festival" mit tollen Konzerten jeden Abend in Passignano und den anderen Gemeinden rund um den See.

Weiterlesen …