Wander- und Wellnesswoche im Mai

Wandern im grünen Herzen Umbriens

Wenn die Luft nach Honig duftet

Wanderwege, gesäumt von honigduftendem Ginster
Wanderwege, gesäumt von honigduftendem Ginster

Im Mai ist die Landschaft  Umbriens grün  -  sie blüht und duftet und wird zum wahren Paradies für Wanderer.

Beim  entspannten  Wandern zwischen silbern schimmernden Olivenhainen, saftig grünen Weinbergen, Zypressenalleen und mittelalterlichen Ortschaften  lässt sich diese ganz eigene, nahezu magische Atmosphäre  am besten erleben. 

Das Auf und Ab von einem Hügel zum nächsten erfordert natürlich ein wenig Kondition  -  aber unterwegs gibt es eine Vielzahl von schönen Plätzen, die einen guten Vorwand zum Verweilen und Rasten bieten.  Denn vor allem geht es ja darum, sich zu entspannen und die geschichtsträchtigen Landschaften Umbriens und der Toskana mit offenen Sinnen zu genießen. 

 

Genießen mit allen Sinnen

Genüßliches Picknick auf der Isola Polvese

Genießen sollte man dabei auch die kulinarischen Köstlichkeiten Umbriens.   

Wer Lust hat,  kann bei einem der zahlreichen Weingüter den hervorragenden einheimischen Wein kosten oder sich zu einem Picknick mit umbrischen Spezialitäten im weichen Gras niederlassen. Auf dem Speisezettel stehen beispielsweise Wein, Schinken, Trüffelsalami (Umbrien ist in ganz Italien berühmt für seine exzellenten Wurstwaren), Pecorino (Schafskäse), Oliven  und süße, reife Tomaten, die noch wirklich nach Tomaten schmecken...  

Geheimtipp Umbrien

Umbrien ist kleiner und dünner besiedelt als die berühmte Nachbarregion Toskana. Es steht seiner großen Schwester in nichts nach, gilt aber immer noch als Geheimtipp. Die Landschaft ist abwechslungsreich, idyllische Hügel mit mohngesprenkelten Feldern, Olivenhainen und Weinbergen gehen über in dichte Laubwälder, Schluchten und schroffe Felsgebirge, die in den Monti Sibillini über 2.000 m Höhe erreichen.

Städte wie Gubbio, Todi, Orvieto, Assisi, Norcia und natürlich Perugia sind  voller  Kulturdenkmäler, die von Umbriens uralter Geschichte zeugen. Pittoreske, mittelalterliche Orte liegen von weitem sichtbar auf Hügeln und Bergkuppen, meist trutzig von einer Stadtmauer umgeben. Sie laden ein zum Bummeln  durch verwinkelte Gassen und über kleine Plätze und führen den Besucher in ihrer Ursprünglichkeit zurück in längst vergangene Zeiten. 

Wanderwoche in der Villa La Rogaia

San Giovanni Terme, Rapolano
San Giovanni Terme, Rapolano

Die Villa La Rogaia bietet Ihnen vom 24. – 31. Mai ein besonderes Wellness- und Wanderpaket zum Vorteilspreis an, schon ab EUR 80 pro Person*.

Das Paket umfasst:

Eine geführte Wanderung am Trasimenischen See, eine Massage und den Besuch  eines nahegelegenen Thermalbades.

Die Rundwanderung unter sachkundiger Führung  lädt dazu ein, die vielfältigen Gerüche, Bilder und Geschichten dieser Landschaft auf sich wirken zu lassen. Das Thermalbad in Rapolano Therme bietet Erholung pur in verschiedenen Becken, die mit natürlichem Thermalwasser (bis zu 40° C) gefüllt sind.

*nur buchbar in Kombination mit der Anmietung einer Ferienwohnung in La Rogaia. Ferienwohnungen ab EUR 450 pro Woche.

 Weitere Wanderwoche in Umbrien: 5. bis 12. Juli 2014

Mehr über Wanderungen in Umbrien

Zurück

Einen Kommentar schreiben