Wanderungen in Umbrien und der Toskana, Italien, zu Fuß oder mit dem Mountain-Bike

Wandern am Monte Tezio
Wandern am Monte Tezio

Agriturismo Villa La Rogaia

Wandern rund um La Rogaia zu allen Jahreszeiten

Die unberührte Natur Umbriens und der Toscana lässt sich am besten bei Wanderungen zu Fuß oder mit dem Mountainbike erleben. In La Rogaia können Sie direkt vom Haus aus kürzere und längere Wanderungen unternehmen: Ins Dorf Castel Rigone, zu denOrchideenwiesenBurgruineunterhalb von La Rogaia oder zum Panoramaweg oberhalb des Trasimenischen Sees. Radfahren ist ab Haus nur mit dem Mountain Bike empfehlenswert. Die kleinen Bergstrassen Umbriens sind jedoch ein Eldorado für Rennradfahrer. In Passignano können Sie Fahrräder mieten.

Hier finden Sie eine kleine unterhaltsame Geschichte über Wandern in Umbrien bitte hier klicken >>

 

Wandern rund um La Rogaia

Während Ihres Urlaubs in La Rogaia empfehlen wir Ihnen gerne Wanderungen in der Umgebung von La Rogaia. Wir organisieren auf Wunsch auch geführte Wanderungen.

Wandern und Wellness:

Die Villa La Rogaia bietet ihren Gästen Wellness-und-Wanderpakete an, schon ab EUR 80 pro Person*.

Das Paket umfasst:

Eine geführte Wanderung am Trasimenischen See, eine Massage und den Besuch eines Thermalbades.

Die Rundwanderung unter sachkundiger Führung  lädt dazu ein, die vielfältigen Gerüche, Bilder und Geschichten dieser Landschaft auf sich wirken zu lassen. Das Thermalbad in Rapolano Therme bietet Erholung pur in verschiedenen Becken, die mit natürlichem Thermalwasser (bis zu 40° C) gefüllt sind.

*nur buchbar in Kombination mit der Anmietung einer Ferienwohnung in La Rogaia.

Kommende Termine:

11.11.2017 – 18.11.2017
Kursleiter: Annette Greifenhagen
Preis DZ: 1) 80 (ohne Unterkunft)
Preis EZ: 1) 80 (ohne Unterkunft)
Hinweis: 1 geführte Wanderung, 1 Massage, 1 Besuch eines Thermalbades

Mehr Informationen zum Kurs

Wandern rund um den Trasimenischen See zwischen blühendem Ginster

Bei einem Aufenthalt in einer Ferienwohnung oder während eines unserer anderen Kurse können Sie auch an geführten Wanderungen des Landschaftspflegeverbandes des Trasimenogebietes (Communità Montana Trasimeno Alto Tevere) teilnehmen. Gerne melden wir Sie zu einer der Wanderungen an und versorgen Sie mit allen weiteren Informationen, begleiten Sie eventuell auch persönlich bei den Wanderungen. Teilnahmegebühr für die Wanderungen EUR 5 pro Person.

Wanderungen im Vorfrühling

Programm 2017

Domenica 26 febbraio – La Valnerina a Scheggino

Domenica 12 marzo – In cerca di primule sul Monte Malbe

Domenica 19 marzo – Boschi e colline di Passignano

Domenica 26 marzo – Tra Preci e la valle Castoriana

Domenica 2 aprile – I boschi di Castelleone

Domenica 9 aprile – Norcia e la Piana di Santa Scolastica

Sabato 15 aprile – Terre di San Venanzo: gli  antichi vulcani

Lunedi 17 aprile – Paqsuetta sui sentieri di Colfiorito

 

Spaziergänge im Maienduft

Sich geruhsam zu Fuß fortbewegen. Wenn die Hügel um den Trasimenischen See bedeckt sind mit einem duftenden Blütenteppich aus Ginster, Erika und Zistrosen. Wenn der Frühling kommt und die Natur sich von ihrer schönsten Seite zeigt. Gehen und innehalten, sich einfangen lassen von den Gerüchen, den Bildern, den Geschichten, die diese Landschaft zu erzählen hat. Eine Entdeckungsreise, in Begleitung von Menschen, die hier leben, die hier arbeiten und ihr Land lieben, hegen und pflegen.
Die Wanderungen finden morgens statt und dauern maximal vier Stunden. Am Ende ist der besuch eines Bauernhofs oder Restaurants vorgesehen.

Programm 2017

Da sabato 22 a sabato 29 aprile – Trekking del Trasimeno 1

Domenica 23 aprile – I boschi e le antiche vie di Ferentillo

Martedi 25 aprile – Sul Subasio, cuore del cuore

Domenica 30 aprile – Le macchie folte di Piegaro

Domenica 7 maggio – Tra Umbertide e il Monte Acuto

Da giovedi 11 a domenica 14 maggio – Cammino del Monte Peglia 1

Domenica 14 maggio – Memorie e paesaggi di Città della Pieve

Domenica 21 maggio – Sui monti di Gubbio può nascere un fiore

Domenica 28 maggio – Le colline di Marsciano

 

Sommerabende am Trasimeno

Auch mitten im Hochsommer, von Juni bis August, können Sie das atemberaubende Panorama des Trasimenischen Sees genießen, bei kleinen Wanderungen im Schatten von Wäldern, zwischen Weinbergen und Olivenhainen. Treffpunkt ist jeweils um 17:30 Uhr. Die Spaziergänge dauern ca. drei Stunden und enden jeweils mit einem kleinen Imbiss in Weinkellern, Gast- oder Bauernhöfen.

Programm 2017

Domenica 4 giugno – Le colline di Castiglione del Lago

Domenica 11 giugno – I colli tra il Tevere e l’Assino

Da lunedi 12 a sabato 17 giugno – In cammino da Norcia ad Assisi 1

Domenica 18 giugno – Con le pecore in transumanza: da Cerreto di Spoleto verso Mucciafora

Domenica 25 giugno – Lungo le strade di Montecastello di Vibio

Domenica 2 luglio – Vigne e profumi di Montefalco

Domenica 9 luglio – Il Monte Tezio: sospesi tra Tevere e Trasimeno

Da giovedi 13 a domenica 16 luglio -Cammino dell’Alpe della Luna 1

Domenica 16 luglio – Boschi e torrenti nell’alta valle del Tevere

Da giovedi 20 a domenica 23 luglio – Le foreste Casentinesi tra Camaldoli e la Verna

Domenica 23 luglio – I sentieri del Montarale

Domenica 30 luglio - In cammino tra gli olivi di Trevi

Domenica 6 agosto - Sguardi sul Trasimeno dai colli di Tuoro

Domenica 13 agosto – Il monte Pale

Domenica 20 agosto – Strade della memoria a Fossato di Vico

Da giovedi 24 a domenica 27 agosto -Cammino dell’Alpe della Luna 2

Domenica 27 agosto – Orizzonti al tramonto di Collazzone

 

Wege rund um den Trasimeno im Herbst

Öl, Wein und Wälder
In Umbrien, dem Land der Wälder, Olivenhaine und Weinberge, hat der Herbst einen ganz besonderen Zauber. Der Wein gärt schon in den Fässern und verbreitet weithin seinen säuerlich-würzigen Duft. In den Wäldern sprießen die Pilze und reifen die kostbaren Edelkastanien. In den Ölmühlen wird feinstes Olivenöl gepresst, flüssig glänzendes Gold, das den Gaumen umschmeichelt. Im Herbst durch Wälder, Weinberge und Olivenhaine zu streifen, den herben Duft von Erde und Holz einzuatmen, inmitten der leuchtenden Farben eines kristallklaren Sonnentages - das heißt Natur mit allen Sinnen zu erleben.
Im November werden Wanderungen in den Hügeln rund um den See stattfinden, mit Einkehr in Weinkellern und Ölmühlen, um den neuen Wein, das frisch gepresste Öl und andere Früchte des Herbstes zu verkosten. Wer daran teilnehmen möchte, findet zu dieser Zeit besonders günstige Übernachtungsangebote.

Programm 2017

Domenica 3 settembre – Intorno a Perugia: torri e campanili al tramonto

Da giovedi 7 a domenica 10 settembre – Cammino del monte Peglia 2

Domenica 10 settembre – Tra Castel Rigone e Torre Fiume

Da sabato 16 a domenica 24 settembre – Camminata Traversata della Valnerina

Domenica 17 settembre – Lungo il Tevere a Ponte Pattoli

Da sabato 23 a sabato 30 settembre – Trekking del Trasimeno 2

Domenica 24 settembre – L’antica Bettona e le sue macchie

Da lunedi 25 a sabato 30 settembre – In cammino da Norcia ad Assisi 2

Domenica 1 ottobre – Dalle antiche piazze ai boschi di Panicale

Domenica 8 ottobre – In cammino tra le vigne delle colline marscianesi

Domenica 15 ottobre – Gli olivi di Magione

Domenica 22 ottobre – Antichi sentieri per la campagna di Assisi

Domenica 29 ottobre – Gli antichi sentieri di Paciano

Domenica 5 novembre – Festa dell’olio nuovo a Montelabate

Domenica 12 novembre – I sentieri degli olivi tra Tuoro e Passignano

Domenica 19 novembre – I boschi di Casa Castalda

Domenica 26 novembre – La benfinita!

Dicembre – Camminate verso il solstizio d’inverno

Die Wanderungen dauern maximal vier Stunden. Am Ende ist immer eine Rast mit Verkostung von Wein und Olivenöl vorgesehen.

Alte Pilgerwege in Umbrien und der Toskana

In Umbrien können Sie auch auf den Spuren des Heiligen Franz von Assisi wandern, z.B. auf dem alten Weg von Assisi nach Arezzo, der ganz in der Nähe von La Rogaia vorbeiführte. Sie können dabei auch alte Franziskanerklöster besuchen, z.B. Le Celle bei Cortona, oder La Verna bei Pieve San Stefano. Dieses auf einem Berggipfel mitten im Wald gelegene Kloster ist ein Ort der heiteren Stille, besonders empfehlenswert an heißen Tagen, da es dort immer kühl und schattig ist. In der südlichen Toskana führt ein alter Pilgerpfad von Monte Oliveto Maggiore nach Pitigliano, durch die herb-schöne Landschaft der Crete. Tagesetappen dieses Wanderweges können Sie auch gut von La Rogaia aus machen. Besonders empfehlen wir Ihnen den Abschnitt von San Quirico d’Orcia nach Sant’ Antimo, einer an den Abhängen des Monte Amiata gelegenen romanischen Abtei mit ganz besonderer Atmosphäre. Sie ist bekannt für ihre gregorianischen Gesänge der Mönche.

Gärten in Umbrien und der südlichen Toskana

Auch Gartenfreunde finden in der Umgebung von La Rogaia eine Reihe von sehenswerten Gartenanlagen, die mit strengen Formgärten, üppigem Blumenschmuck im englischen Stil oder ausgedehnten Eichenwald-Parks zum Spazieren und Verweilen einladen.

Der Orto Medievale di Perugia ist ein liebevoll restaurierter Klostergarten bei der Abbazia di San Pietro, mit Heilkräutergarten und guten Texttafeln zur Natur- und Pflanzenmystik des Mittelalters. Die Gartenanlagen der Villa Chigi Cetinale bei Siena wurden von einem englischen Lord vor dem endgültigen Verfall gerettet und verbinden jetzt gelungen italienischen Form- und englischen Landschaftsgarten. Der Park von La Scarzuola bei Montegiove ist ein architektonisches Panoptikum, das ein Mailänder Architekt im letzten Jahrhundert aus einer verfallenden Klosterruine gezaubert hat.