Über die Olivenernte in La Rogaia

Pause im Olivenhain. Foto: Oliver Ginner
Pause im Olivenhain. Foto: Oliver Ginner

 

Liebe Annette, lieber Wolfgang,

es hat uns sehr gut gefallen auf eurem wunderschönen Gelände. Die Appartements sind mit Liebe zum Detail eingerichtet. Ich könnte mir sehr gut vorstellen auch außerhalb der Olivenernte einmal zu euch zu kommen, wenn die Tage noch etwas länger sind. Umbrien ist ein Reise wert und wir haben vieles in der Kürze der Zeit gar nicht besichtigen können.

Sehr gut hat mir die morgendliche kleine Pause mit Leckereien aus der Region gefallen und mit den Anekdoten von Wolfgang. Auch die Tatsache, dass bei der Ankunft im Appartement Wasser, Wein und Kaffee für den ersten Morgen bereit stand. Das sind schöne kleine Aufmerksamkeiten, die man selten in diesem Umfang bekommt.

Die Olivenbäume waren dieses Jahr wohl nicht so üppig bestückt wie sonst, wegen des trockenen Sommers, aber Spaß gemacht hat es allemal und viel über Olivenöl, die verschieden Qualitäten und dessen Herstellung hat man auch gelernt. Die Besuche der Olivenmühle waren ebenso interessant wie unterhaltsam. Geröstetes Brot mit Olivenöl beträufelt, dazu gegrillte Salsiccia und die Erwartung was aus unseren geernteten Oliven entsteht an Menge und Qualität waren ein spannendes Thema.

Der letzte Abend, das angebotene 4-gängige Menü, die gute Stimmung bei den Pflückern,…. rundete die Woche perfekt ab.

Unterschiedlichste Menschen aus den unterschiedlichsten Regionen Deutschlands und Österreichs in unterschiedlichstem Alter, hatten wohl alle ihren Spaß in der Woche bei euch.

Das Wetter hatte auch perfekt mitgespielt, die Gummistiefel und Regenjacken wurden nicht eingesetzt.

Also gerne mal wieder zur Olivenernte, zum Malkurs, um meine Tangokenntnisse aufzufrischen oder einfach so als hübsche Station um Umbrien näher kennen zu lernen.

Vielen Dank für alles

Gabriele und Manfred über die Olivenernte 2017

Olivenernte 2012
Olivenernte 2012

Wir waren eine bunte Gesellschaft, von Hamburg über die Bonner Kante oder Halle und aus dem schwäbischen Raum.

Vielleicht gerade deshalb haben wir uns recht gut verstanden und hatten eine schöne Zeit miteinander.

Leider hatten höhere Mächte etwas dagegen, dass wir ordentlich Olivenöl "abstauben" konnten, weil es in diesem Jahr kaum Oliven gab. Dank der Großzügigkeit von Anette und Wolfgang gab's aber alles in allem 2,5l Öl je Person für nahezu 2,5 Tage Beschäftigung !!!

Da Anette und Wolfgang wussten, dass es kaum etwas zu ernten gab, stellten sie ein Alternativprogramm zusammen, mit Baden in der Rapolano Therme, und Olivenpflücken bei einem befreundeten Bio-Bauern, der nicht so stark betroffen war.

Die Pflückerei war hier nur schmückendes Beiwerk, zu den kulinarischen Kostproben, die es immer wieder gab. Für diese Bemühungen noch einmal herzlichen Dank von unserer Seite.

Die Information über den Ernteausfall gab es so frühzeitig, dass wir überlegen konnten, das Alternativprogramm anzunehmen, um zu buchen, oder zu stornieren.

Wir sind froh, dass wir trotzdem den Urlaub so verbracht haben. Jetzt wissen wir auch worauf es bei gutem Olivenöl ankommt, und aus eigener Erfahrung, warum man/frau für gutes Öl auch gutes Geld liegen lassen sollte.

Das heißt wir konnten etwas dazu lernen und uns sehr gut erholen. Auch wenn kein Olivenpflücken ansteht ist La Rogaia eine Reise wert und sehr erholsam. Wir werden sicher wiederkommen. Irene und Wolfgang aus Haslach Olivenernte 2012

Es hat uns sehr gut bei euch gefallen und wir denken noch gern an diese Woche bei euch zurück.

Diese Ruhe und diese Stille haben wir alle sehr genossen.

Ich gebe zu, anfangs war es nicht so einfach abzuschalten, aber nach 3 Tagen hatte es auch uns erwischt. Unser Öl war ein begehrtes Weihnachtsgeschenk in der Familie und wir wurden motiviert euch wieder zu besuchen.

Das machen wir auch ! Wir kommen gerne wieder, um die Oliven zu pflücken und um den Blick von der wunderschönen Gegend vom Balkon aus zu genießen. Auch unsere Ausflüge in die Umgebung waren traumhaft. Angela, Claus, Jaqueline und Joachim aus Oberndorf Olivenernte 2011

Nochmals vielen Dank für die gute Woche bei Euch.

Trotz verhältnismäßig ungewohnter und schwerer Arbeit haben wir uns gut erholt. Es war eine neue und tolle Erfahrung. Und auch eintolles Team.

Wir sind uns absolut sicher: wir kommen wieder. Zur gestrigen Familienfeier hatten wir viel zu erzählen.Euch noch ein gutes restliches Jahr. Viele liebe Grüße. Brigitte und Rüdiger Schäfer,Olivenernte 21.11.2010

Nun bin ich schon wieder eine Woche zu Hause aber La Rogaia schwingt noch so schön nach.

Meine Familie ist von dem Öl begeistert und es ist ein gutes Gefühl sein eigenes Öl mit etwas Salz und geröstetem Brot zu essen. Es macht süchtig.

Es war eine tolle Erfahrung, die Olive vom Baum bis zum Öl zu begleiten und ich denke es wird nicht meine letzte Ernte gewesen sein. Regina Rieckmann aus Hamburg, 22.11.2009

Liebe Annette, lieber Wolfgang,

die Olivenernte, euer Anwesen, das WG-Leben, Umbrien, wirken nach.

Es war eine wundervolle, erlebnisreiche Zeit. Dieser Platz wird mir in tiefer Erinnerung bleiben!

Für Euch,eure KInder wünsche ich eine gute Zeit in eurem Paradies.  Herzlichst, Maren aus Lauenburg 18.11.2007